Weiter- und Fortbildung

Nach Beendigung der Ausbildung haben Sie die Möglichkeit an Weiter- bzw. Fortbildungslehrgängen teilzunehmen.

Sie können

  1. CVFR-Berechtigung erwerben (Funknavigationsausbildung)
  2. Nachtflugausbildung erwerben
  3. nach Erreichen einer bestimmten Flugerfahrung, bei uns die Fluglehrerlizenz erwerben oder

1. CVFR - Berechtigung (kontrollierter Sichtflug im Luftraum Charlie)

Ihre theoretischen Kenntnisse werden in einer Theorieausbildung von 30 Unterrichtsstunden in folgenden Fächern erweitert:

a) Luftrecht
b) Funknavigation und
c) Techik

Anschließend erfolgt die praktische Ausbildung.

2. Die Nachtflugberechtigung
... benötigen Sie, wenn Sie 30 Minuten nach Sonnenuntergang bis 30 Minuten vor Sonnenaufgang fliegen möchten.


Wann kommt das vor, oder wann fliegt man nachts? Z.B., wenn Sie einen frühen Termin wahrnehmen müssen und morgens bei Dunkelheit starten, oder Sie sich abends verspäten und Ihren Heimatflughafen nicht mehr bei Tageslicht erreichen.

Die fachlichen Voraussetzungen für die Nachtflugausbildung ist CVFR-Berechtigung oder ein PPL-A-(JAR-FCL).


3. Fluglehrerausbildung

Die Voraussetzungen für den Erwerb der Lehrberechtigung sind:

a) Flugzeuge: 200 Flugstunden nach Erwerb der Lizenz,
b) Hubschrauber: 300 Flugstunden nach Erwerb der Lizenz,
c) eine Befähigungsüberprüfung vor Beginn der Ausbildung,
d) eine Teilnahme an einem Fluglehrerlehrgang sowie
e) eine erfolgreiche Ausbildungstätigkeit unter Aufsicht eines amtlich anerkannten Fluglehrers. 100 Stunden Flugausbildung

Die Kosten für die Fluglehrerausbildung erfragen Sie bitte bei uns.